Back to the top

Bodo von Lonski

Mein Name ist Bodo von Lonski

Ich bin Inhaber der RhythmusFabrik, Schlagzeuglehrer und Percussionlehrer
Bodo von Lonski
Seit über 30 Jahren unterrichte ich dieses tolle Instrument. Es macht mir immer wieder Spaß, meinen Schüler:innen sowohl die Grundlagen, als auch den professionellen Umgang mit dem Schlagzeug zu vermitteln.

Mein Lieblingsspruch kommt aus Afrika: „Eine kleine Trommel lässt tausend Füße tanzen.“
Seit meinem 8. Lebensjahr bin ich vom Trommeln fasziniert. 1989 habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht, viele Jahre in dunklen Proberäumen mit meinem Schlagzeug (und anderen Musikern) verbracht – und immer noch macht mich die Trommelei zu einem glücklichen Menschen. Jeden Tag!

Ich bin offen für alles und das vermittle ich auch in meinem Unterricht. Ich war immer schon aufgeschlossen gegenüber jeder Art von Musik. Ich freue mich, wenn ich etwas Neues höre oder wenn ich etwas kennenlernen darf, was mir bisher unbekannt war.
Die Verknüpfung von alt und neu und die Improvisation mit allem, was mir zwischen die Finger kommt, bildet meine Stilistik. Daraus entsteht eine Vielseitigkeit, die mir schon bei den unterschiedlichsten Bandprojekten geholfen hat, den richtigen Beat zu finden.
Im Vordergrund ist eine Handpan zu sehen, die von einem Mann gespielt wird. Im Hintergrund sieht man noch akustische und elektrische Gitarren
Handpan-Unterricht Bergisch Gladbach
Auf diesem Foto steht ein Mann und spielt eine Handpan. Neben und hinter ihm sieht man verschiedene Percussion-Instrumente wie Djembe, Slaptop Cajon, Shaker, Mini Congas und ein Schlagzeug. Außerdem an der Wand im Hintergrund das Logo der RhythmusFabrik.
Handpan Lehrer Bergisch Gladbach
In den vielen Jahren, die ich bereits unterrichte, habe ich eine besondere Methode entwickelt.
Die I.G.L – Methode, I.G.L steht für Individuelles.Ganzheitliches.Lernen
(Hier findest du mehr Informationen zu diesem Thema…)
Zu meinem 30jährigen Jubiläum hatte ich einen schönen Zeitungsartikel im Kölner Stadtanzeiger...
Ein Zeitungsartikel des Kölner Stadtanzeigers, dazu ein Mann hinter einem Schlagzeug vor einer grünen Wand
Hier habe ich einige Kostproben meines Unterrichts für dich:
Wofür sind Rudiments und wie übt man die?
Wie spielt man lange Fills oder 4tel Grooves und wie sollten sie klingen?
© 2020 Rhythmusfabrik